Rezension

Rezension: Kory Stamper – Word by Word

Weil wir ja gerade gerne über W?rterbücher sprechen, kommt hier eine Rezension zu einem Buch über Lexikographie. Das ist spannender, als so manch einer denken würde, versprochen.

Kory Stamper ist Lexikographin. Sie schreibt W?rterbücher. Genauer gesagt: Sie arbeitet bei Merriam-Webster, einem gro?en englischen W?rterbuch. Sie schreibt dort aber nicht nur einzelne W?rterbucheintr?ge, sondern sie ist unter anderem auch zeitweise für Leserfragen, die Social-Media-Seiten und das Feature ?Wort des Tages“ zust?ndig. Seit l?ngerem bloggt sie über die merkwürdigen, sch?nen und weniger sch?nen Seiten ihres Berufs. Und jetzt hat sie ein Buch über den Alltag in der W?rterbuchredaktion geschrieben. Es hei?t Word by Word. The Secret Life of Dictionaries?und ist im Frühjahr 2017 bei Pantheon Books erschienen.

The Secret Life of Dictionaries – das geheime Leben von W?rterbüchern? Und das soll genug Stoff geben für ein interessantes Buch mit über 250 Seiten? Ja, auf jeden Fall!

Stamper führt die Leserschaft Kapitel für Kapitel durch den Aufbau eines Lexikoneintrags und beschreibt dabei sehr humorvoll all die Schwierigkeiten, die auf Lexikographer_innen zukommen. Was ist eigentlich eine Wortart oder ein Wort? Wie definiert man ein Wort wie take (‘nehmen‘), das zwar sehr klein ist, aber unheimlich viele Bedeutungen haben, die nur schwer voneinander zu trennen und noch schwieriger zu beschreiben sind? Welche Texte sollen als Grundlage dienen für die Definition eines Worts? Wie kommt man der Bedeutung und Herkunft von W?rtern überhaupt auf den Grund? Welche W?rter geh?ren in ein W?rterbuch (und welche nicht?) und wie geht man mit Leuten um, die denken, dass sie all diese Dinge viel besser wissen als professionelle Lexikograph_innen?

Der Kontakt mit der ?ffentlichkeit nimmt (vollkommen zurecht) viel Platz in Word by Word ein. Wer Kory Stampers Blog oder Twitter liest, wei?, dass die Kommunikation mit der ?ffentlichkeit extrem unterhaltsam und sehr lehrreich ist. Der Merriam-Webster-Verlag hat die bedauerliche Vorgabe, dass die Redaktion auf jede einzelne Email, die gesendet wird, antworten muss. In Word by Word?beschreibt Stamper unter anderem die Reaktionen auf Anfragen zur Problematik um verschiedene Eintr?ge. Wie sie die Hexenjagd, die nach der Erweiterung der Bedeutung von marriage (’Heirat‘) um gleichgeschlechtliche Partnerschaften von fundamentalen Christen gegen sie und ihr W?rterbuch geführt wurde, gemeistert hat, hat zurecht ein eigenes Kapitel bekommen. Es illustriert sehr sch?n die schwierigen Aufgaben, die ein deskriptives W?rterbuch (also eines, dass den Wortschatz einer Sprache so pr?sentiert, wie er ist und nicht, wie er in den Augen einiger Menschen sein sollte) t?glich meistern muss und die Missverst?ndnisse, die darüber in der Gesellschaft herrschen.

Auch die Frage, wie man überhaupt auf die Idee kommt, bei einem W?rterbuch zu arbeiten, wird beantwortet. Man kann die Geschichte, wie Stamper zu Merriam-Webster gekommen ist, hier online lesen. Der Ausschnitt gibt auch einen guten Einblick in Stampers humorvollen Schreibstil. Das gesamte Buch ist nicht nur informativ, sondern auch überraschend lustig. Mit viel Sarkasmus, Selbstironie und hilfreichen Worterkl?rungen in Fu?noten bietet Kory Stamper nicht nur einen Einblick in den Alltag in einer W?rterbuchredaktion, sondern man erf?hrt beim Lesen auch so Einiges über die Geschichte der Lexikologie und W?rterbuchschreibung.

250 Seiten über W?rterbücher sind also nicht zu viel, sondern gerade richtig. Noch ein oder zwei Kapitel mehr über die Kommunikation mit grantigen Leser_innen h?tte ich auch gerne genommen. Aber dafür gibt es ja Stampers Twitter-Account. Dort kommen immer wieder lustige und absurde Beschwerden der Leserschaft von Merriam-Webster zur Sprache, wie diese wundervolle Diskussion über teethpaste (’Z?hnepasta‘):

https://twitter.com/KoryStamper/status/873202311379779584

Uneingeschr?nkte Kaufempfehlung für Word by Word. Bisher ist es nicht auf Deutsch erschienen, aber die englische Version enth?lt keine übertrieben schwierige Sprache. Und wenn es doch Probleme mit dem Verst?ndnis gibt, hilft bestimmt ein Blick ins W?rterbuch.

 

Kory Stamper – Word by Word. The Secret Life of Dictionaries

Verlag: Pantheon Books New York

Preis: 26,95 $ US / 17,99 / Kindle-Edition: 14,99

 

Mehr Links:

Kory Stamper: – Word by Word, Kapitel 1: Hrafnkell – On Falling in Love: https://longreads.com/2017/03/14/falling-in-love-with-words-the-secret-life-of-a-lexicographer/

Kory Stampers Homepage: www.korystamper.com

Kory Stampers Twitter-Account: https://twitter.com/KoryStamper

Homepage Merriam-Webster: https://www.merriam-webster.com/

Twitter Merriam-Webster: https://twitter.com/MerriamWebster

Rezension von Word by Word bei Lingthusiasm: http://lingthusiasm.com/post/160811944696/lingthusiasm-episode-8-people-who-make

Transkript der Lingthusiasm-Folge: http://lingthusiasm.com/post/161572785861/transcript-lingthusiasm-episode-8-people-who-make

Kory Stamper im Gespr?ch? mit Helen Zaltzman bei The Allusionist: https://www.theallusionist.org/allusionist/authority

Video von Kory Stamper auf dem YouTube-Wissenkanal Vox: https://www.youtube.com/watch?v=uLgn3geod9Q

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..